Projektarbeit

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Erstellt von : Günther Hönisch 2005
im Rahmen eines Praktikums in einer Leipziger IT Firma
Inhaltsverzeichnis
1 Ist Analyse
1.1 Firmenprofil
1.2 Ausgangssituation
1.3 Projektbeschreibung
2 Soll Analyse
2.1 Projektaufträge
2.2 Zielsetzungen
3 Planungsphasen
3.1 Einleitungen
3.2 Umsetzungen
4 Realisierung
4.1 Aufbau einer Prototypischen Testumgebung
4.2 Installation und Konfiguration Windows 2003 Server als Domänencontroller
4.3 Installation und Konfiguration Windows 2003 Server als Mitgliedserver
4.4 Installation und Konfiguration Windows 2003 Server als 2 Mitgliedserver
4.5 Installation Windows XP Client
4.6 Installation MS Exchange 2003 auf Mitgliedserver
4.7 Installation MS SQL Server 2000 und Analysis Server auf Mitgliedserver
4.8 Installation Share Point Services auf Mitgliedserver
4.9 Installation MS Projekt Server 2003 auf Mitgliedserver
4.9 4.6 bis 4.9 Konfigurieren und Einbinden ins Firmensystem
4.10 Installation MS Projekt Professional auf Clientmaschine
4.11 Installation MS Office auf Clientmaschine
4.12 Installation MS Portalserver auf zweiten Mitglieserver
5 Evaluation
5.1 Grundlagen beider Systeme
5.2 Aufzeigen der Future
5.3 Gemeinsamkeiten
5.4 Migrationsmöglichkeiten
5.5 Kostenfaktoren
5.6 Aufzeichnen der Ergebnisse
5.6 Firmenpräsentation vor Firmenleitung
1. Ist Analyse
1.1 Firmenprofil
Die Firma XXXX ist ein Unternehmen, welches erfolgreich als IT-Dienstleister Leistungsspektren z.B. Content-Module sowie IT Werkzeuge zur Marktanalyse auf der Basis von öffentlich zugänglichen Tarifinformationen der Erdgas- und Strombranche darstellt sowie Tarifstrukturen und qualitativen Tarifmerkmalen ergänzt durch Unternehmensnachrichten mit einer hohen Informationstiefe und –breite.

1.2 Ausgangssituation

In der Firma XXXX wird zur Bearbeitung der internen Kundenverwaltung und Projektverwaltung die Open Source Software PhProjekt verwendet. PHProjekt ist ein modulares Werkzeug im Inter- und Intranet für Gruppen zur Koordination von Terminen, Informationen und Dokumenten und Projekten. Komponenten von PHProjekt sind:

Gruppenterminkalender, Projektmanagement, Zeiterfassung, Dokumentenverwaltung, Kontakt Manager, Mail Client und weitere 9 Module. PHProjekt unterstützt viele Protokolle (LDAP, SOAP, WEBDAV) und ist in 36 Sprachen und für 6 Datenbanken verfügbar. Die Daten werden auf einem MS SQL Server 2000 abgelegt. In der Firma ist ein Netzwerk implementiert, wobei ca. 80 % Microsoftprodukte zum Einsatz kommen. So sind Windows 2000 und 2003 Server im Einsatz, die als Domänencontroller und Backup Server im Einsatz sind. Als DNS Server wird ein Unixserver eingesetzt. Innerhalb des intranets wird ein interner Mail Server MERCUR Messaging 2005 eingesetzt. Eine Hardware Firewall schützt das Netzwerk vor Angriffen von außen. Als Clientsoftware wird Windows XP Professsional verwendet. Im Unternehmen arbeiten vorwiegend Programmierer.

1.3 Projektbeschreibung

Es wird davon ausgegangen, dass die Entwicklung in quantitativer Hinsicht ( Neukundengewinnung) sowie in qualitativer Hinsicht( effizientere Bearbeitung der Kundenverwaltung ) eine Überprüfung der eingesetzten Software notwendig macht. Die Anwendungen einzelner Module haben wesentliche Nachteile :

Termine können nicht zur Widervorlage verwendet werden Die Termine dürfen sich nicht überschneiden. Die Projektverwaltung ist relativ klein strukturiert. Die Firma XXXX ist Microsoft Certificyte Partner und hat damit vollen Zugriff auf die angebotenen Software Pakete. In der Auswahl sind auch Organizer und Projektmanagement Module enthalten. Diese sollen in einer näheren Untersuchung eine spätere Einsatzmöglichkeit im Untenehmen prüfen.

1.4 Projektziel

Das Ziel meiner Projektarbeit ist es, in einer prototypischen Umgebungsproduktion eine Entscheidungsfindung zu erstellen, die Szenarien aufzeigt und in einem gewichteten Verfahren die einzelnen Future abzuwägen. Netzwerkaufteilung und verwendete Hard und Software:

  1. Soll-Konzept

Zeitplanung PROJEKTPHASEN Ist-Analyse 1 Std Soll-Analyse 1 Std Planungsphase 3 Std Realisierung 12 Std Evaluation 10 Std Projektdokumentation 8 Std Gesamtstundenzahl 35 Std

  1. Realisierung (Aufbau prototypischen Evaluationsumgebung)

4.1 Aufbau einer prototypischen Umgebung

Um eine reale Testumgebung aufzubauen, werde ich eine eigene Domänenstruktur benutzen. Es wird ein Domänencontroller sowie DNS Server gebraucht. Des weiteren werden zwei Mitgliedserver sowie ein Windows XP Client integriert. Auf diesen Servern und dem Client laufen dann die eigentlichen Testumgebungen. Da MS Projekt Server einen SMTP Server zum Austausch von öffentlichen Dokumenten benötigt sowie der E-Mail Austausch mit Outlook notwendig ist, wird zusätzlich ein MS Exchange Server in die Testumgebung einbezogen.

4.2 Installation und Konfiguration Windows 2003

Diese Installation läuft zeitgleich auf den drei Maschinen. Nach erledigter Installation wird ein Server als Domänencontroller eingerichtet, indem mit DCPROMO der Controller heraufgestuft wird. Die anderen Server werden lediglich als Mitglied Server in der Domäne angemeldet.

4.3 Installation Windows XP Professional

Dieser Vorgang läuft ebenfalls zeitgleich mit 4.2. Auch dieser Client wird in die Domäne integriert.

4.4 Installation MS Exchange Server 2003

Diese Installation setzt voraus, dass zur Ausführung dieser Option Adminitratorenrechte vorhanden sind. Der Administrator oder Berechtigte muss Mitglied folgender Gruppen sein- Domänen-Admins, Schema-Admins und Administratoren. Die Installation wird in drei Schritten ausgeführt-

1.ForestPrep zur Erweiterung der Active Directory Schemas

2.DomainPrep zur Vorberitung der Domäne für Exchange

3.Exchange mit Setup installieren

Folgende Protokolle müssen vorbereitend installiert sein-NNTP,SMTP und WWW Dienste sowie ASP.Net
5. Evaluation

Als Zielstellung musste eine Möglichkeit geschaffen werden die Projektbearbeitung innerhalb des Unternehmens zu gestalten. Dazu wurde Microsoft Project Server als auch SharePoint Services sowie Project Professional für Clients ausgewählt. Der Project Server 2003 behandelt alle Microsoft Office Project Web Access- und Project Data Service Anfragen. Der Ansichtenprozessor generiert Project Web Access Ansichten. Der Sitzungs Manager behandelt die Sitzungsdaten für alle Clients, die von Project Web Access aus einer Verbindung mit Project Server 2003 aufbaut. Project Server 2003 verwendet zu Verwaltung der Daten MS SQL Server 2000 mit Service Pack 3. MS SharePoint Services kann in MS SQL Server integriert werden. In diesem Fall muss allerdings die IIS Website manuell konfiguriert werden. Der Aufwand dazu ist, nach meiner Meinung, nur bei verschiedenen Front End und Back End Server notwendig. In meinem Projekt habe ich zur Verwaltung von SharePoint Services die Microsoft Desktop Enginge 2000 verwendet. Dabei wird die Konfiguration der IIS Website automatisch generiert. Um das Zusammenwirken von Project Server und SharePoint Services zu testen reicht eine solche Konfiguration aus. Project Server kann im Modus Feature Nicht- Enterprise oder Enterprise verwendet werden. Für die Enterprise Feature ist allerdings noch zusätzlich Analysis Services von MS SQL 2000 notwendig. Die Nicht Enterprise Feature interagiert mit Project Server hauptsächlich über das Servergeschäftsobjekt. Dieses Objekt wird von Projekt aufgerufen, wenn Projektpläne auf dem Server veröffentlicht werden. Clients kommunizieren mit dem Geschäftsobjekt durch das Bereitstellen von XML Dokumenten auf Project Server ASP Seiten. Für die Enterprise Feature wird über den SharePoint Services auf die Dokumentenbibliotheks-, Problemverfolgungs- und Risikoüberwachungdienste auf Project Serverebene zur Verfügung gestellt. Innerhalb des Zusammenspiels mit Analysis Services stellt der OLAP ( Online Analytical Processing) die Feature Portfolio Analysierer zur Verfügung. In meiner Testphase habe ich 2 Projekte angelegt und habe diese auf dem Server veröffentlicht. Die Benutzer-Rechte zum Zugriff aller meiner Testphasen haben nicht im Mittelpunkt meiner Arbeit gestanden. Trotzdem musste eine Grundeinstellung von Rechten konfiguriert werden. Einem Benutzer wurde der Zugriff über die Active Directory Verzeichnisdienst sowie einem Benutzer als Projekt Benutzer ermöglicht. Der Zugriff auf der Clientsite wurde über einen Browser als auch über Outlook ermöglicht. Das Add-In zur Integration von Outlook mit Project Server kann Zuordnungen im Outlook Kalender anzeigen. Project Web Access 2003 kommuniziert mit SharePoint Services über SOAP (Simple Objekt Access Protokoll). Somit können die Benutzer eines Projektes zusammen an Problemen und Risiken arbeiten. Mit Outlook können Kalenderdaten und Kontakte mit SharePoint Services synchronisiert werden. Dies geht aber nur von Seiten des SharePoint Server zu Outlook. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass mit diesem Microsoft Enterprise Project Management (EPM) eine umfassende Optimierung der Ressourecennutzung im gesamten Untenehmen zur Verfügung steht. Mit den Portfolioansichten können wichtige Leistungsdaten und Projekte überwacht werden. Durch aussagekräftige und zeitgerechte Analysen werden Tendenzen und Problemberichte erstellt. In Was –wäre –wenn Szenarien können Auswirkungen von Veränderungen auf Zeitpläne und Personalzuweisungen in einem Geschäftsbereich modelliert werden.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.